Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Hämoccult-Test

Der Hämoccult-Test ist geeignet, eine Blutungsquelle im Magen-Darm-Trakt aufzudecken.

Er ermöglicht sehr kleine Mengen Blut im Stuhl zu erkennen.

Diese Mengen sind meist so gering, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Man bezeichnet sie daher auch als okkultes (verstecktes) Blut im Stuhl.

Das Verfahren

Beim Hämoccult-Test wird an drei aufeinander folgenden Tagen eine kleine Menge Stuhl auf das entsprechende Testfeld eines Testbriefchens aufgetragen und dann der Praxis übergeben.

Drei Tage vor der Untersuchung und während der Untersuchungstage darf der Patient kein Essen zu sich nehmen, das Blut enthält (wie z.B. rohes Fleisch, Blutwurst), da sonst das Ergebnis verfälscht wird.

Der Hämoccult-Test sollte durchgeführt werden bei

  • Eisenmangelanämie
  • Krebserkrankungen in der Familie
  • Übergewicht
  • der Darmkrebsvorsorge

Blut im Stuhl ist nicht immer gleich ein Anzeichen für Darmkrebs, es gibt auch andere Ursachen. Es sollte jedoch als ein ernstes Warnsignal erkannt und schnellstmöglich abgeklärt werden.

Ihr Nutzen

Der Einsatz des Hämoccult-Tests im Rahmen der Darmkrebsvorsorge ermöglicht Ihnen eine gute Früherkennung verbunden mit besseren Heilungschancen.